fbpx
Logo
Exklusiv - Individuell - Kompetent - Nachhaltig - das ist unser Erfolgsprinzip !
Follow me

Die Höhe des „richtigen“ Kaufpreises lässt sich nie genau ermitteln. Kaufpreise sind abhängig von Größe, Zustand der Immobilie und der örtlichen Lage.... beim Eigenheim ist auch die Grundstücksgröße zu berücksichtigen. Es gibt Wohngegenden, die sehr stark nachgefragt werden – entsprechend teurer sind dort Eigenheime bzw. Eigentumswohnungen. Schließlich gibt es auch noch eine subjektive Komponente bei Käufern, die sich in der Bereitschaft, einen höheren Preis zu bezahlen, niederschlagen kann.
Sie kennen das sicher selbst: Sie finden etwas, das Ihnen so gut gefällt, dass Sie es unbedingt kaufen „müssen“, selbst wenn es um einiges teurer als vergleichbare Produkte ist.
Bei Immobilien kann sich eine derartige besondere Vorliebe auf Verschiedenes beziehen: die besondere Aussicht, die Ruhelage, die einzigartige Ausstattung des Eigenheimes bzw. der Eigentumswohnung, eine besonders große (schöne) Terrasse oder Balkon, die Anlage oder Bepflanzung des Gartens usw. Ganz unterschiedliche, subjektive Beweggründe also, die bei manchen Interessenten aber für einen Kauf auch zu einem höheren Preis ausschlaggebend sein können.

Da Sie derartige, mögliche besondere Vorlieben Ihres künftigen Vertragspartners aber noch nicht kennen, müssen Sie den Preis, zu dem Sie Ihre Immobilie anbieten wollen, anders ermitteln. Sie wollen das Eigenheim (die Eigentumswohnung) natürlich nicht zu billig verkaufen, aber auch nicht wegen unrealistisch hoher Preisvorstellungen darauf „sitzen bleiben“. Findet sich wegen eines zu hohen Preises kein Käufer, werden Sie mit einem geringeren Preis weitersuchen. Das dauert jedoch und eine Immobilie, die sehr lange erfolglos zum Kauf angeboten wird, gilt bald als „unverkäuflich“:

Nachbarn beginnen sich zu „wundern“, warum kein Verkauf stattfindet, Vermutungen über besondere Mängel an Ihrem Haus machen die Runde. Man glaubt gar nicht, welche Gerüchte durch den Tratsch besonders in kleineren Gemeinden die Runde machen. In vielen Fällen wird wahrscheinlich auch ein Immobilienmakler bald auf Ihre Verkaufsbemühungen stoßen.

Auch wenn Sie jetzt noch keinen Immobilienmakler beauftragen wollen, wäre es jetzt dringend an der Zeit, dass Sie bei längerer Erfolglosigkeit bei der eigenen Käufersuche einen Immobiliemmakler beauftragen sollten. Die Preise für Wohnimmobilien werden unter anderem vom Markt „gemacht“, richten sich daher nach Angebot und Nachfrage.
Wir als Immobilientreuhänder kennen auf jeden Fall die Marktsituation in Ihrer Umgebung: Wie verkaufen sich annähernd gleiche Immobilien in Ihrer Nachbarschaft rasch oder nur langsam? Welche Preise werden beim Verkauf erzielt? Wir kennen das örtliche Preisniveau. Vor allem haben wir viele Vormerkkunden die auch in  Ihrer Umgebung suchen.

Eine Liegenschaftsbewertung erfasst den Marktwert Ihrer Immobilie! Ausgangssituation jedes Immobilienverkaufes ist die Einschätzung des aktuellen Marktwertes, Verkehrswertes der Immobilie und das Gespräch mit unserem Kunden, welchen Verkaufspreis er erzielen möchte. Die genaue Bewertung von Immobilien ist für den Verkäufer unerlässlich, denn Überraschungen sind auf den ersten Blick meist nicht sofort erkennbar sein.

Sollten Sie interesse haben Ihr Haus, Wohnung, Grundstück... Schätzen bzw. Bewerten zu lassen, zögern Sie nicht und setzen Sie sich mit uns in Verbindung:

Rufen Sie uns an: 0664/ 36 97 078

Newsletter Anmeldung

Nach oben